3D-Druck: IÖW-Studie untersucht Potenziale dezentraler Produktion für Nachhaltigkeit

Wandel der Produktionskulturen steht bevor: Zwischen Industrie 4.0 und Maker-Bewegung ++ Forscher erstellen Ökobilanz von 3-Druck ++ Fazit: Chancen für Entlastung der Umwelt vorhanden, aber kein Selbstläufer

Eine Welt ohne Internet? Nicht mehr vorzustellen. Die Vernetzung und Digitalisierung der Gesellschaft schreitet weiter voran. Welchen Einfluss dies auf…

Originalartikel lesen

Auswirkung des Sauerstoffmangels auf Tumorzellen – Internationale Auszeichnung für hallesche Nachwuchswissenschaftlerin

Als erste Nachwuchswissenschaftlerin aus Deutschland hat Dr. Anne Riemann (Julius-Bernstein-Institut für Physiologie) den Britton Chance Award der International Society on Oxygen Transport to Tissue (ISOTT; www.isott.org) gewonnen.

ISOTT ist eine internationale wissenschaftliche Gesellschaft, die sich mit allen Prozessen des Sauerstofftransports im menschlichen Körper beschäftigt: von der…

Originalartikel lesen

Umweltgefahren erkennen: Satellitendaten enttarnen Hangrutschungen

Im österreichischen Weltraumprogramm ASAP (Austrian Space Applications Programme) setzen ForscherInnen die Daten des neuen Radarsatelliten Sentinel-1A zur Erkennung von Umweltgefahren ein. Das AIT Austrian Institute of Technology beteiligt sich gemeinsam mit Joanneum Research und ENVEO an dem einzigartigen Satellitenprojekt, um Hangrutschungen möglichst frühzeitig zu erkennen.

In dem von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG geförderten Projekt des Weltraumprogramms ASAP wird das AIT die Daten des Satelliten…

Originalartikel lesen

Wie Akkus in Laptops und Smartphones länger durchhalten – "CoolEnergy" liefert neuartige Bauteile

Im Spitzencluster Cool Silicon entstehen im Projekt „CoolEnergy“ neuartige Bauteile, die die Akkulaufzeit von mobilen Geräten um 30 Prozent erhöhen

Internetfähige Notebooks, Smartphones und Tablet-PCs gehören zum Alltag – der Ärger, den Akku bei häufigem Gebrauch sehr oft aufladen zu müssen, leider auch.

Originalartikel lesen

Study tracks worldwide spread of beneficial blood cell gene variant

Two beneficial variants of a gene controlling red blood cell development have spread from Africa into nearly all human populations across the globe, according to a new study led by King’s College London.

The international team studied the genomes of world populations to look for the origin of changes in a key regulator gene which stimulate fetal haemoglobin…

Originalartikel lesen

Lead Pollution Beat Explorers to South Pole, Persists Today

Norwegian explorer Roald Amundsen became the first man to reach the South Pole in December 1911. More than 100 years later, an international team of scientists that includes a NASA researcher has proven that air pollution from industrial activities arrived to the planet’s southern pole long before any human.

Using data from 16 ice cores collected from widely spaced locations around the Antarctic continent, including the South Pole, a group led by Joe…

Originalartikel lesen