Avoiding efficiency losses in silicon solar cells already in the production process

From basic idea to implementation: University of Konstanz, Germany, invested 10 years of research and development work: Under operating conditions, however, Cz-silicon solar cells suffer from so-called light-induced degradation (LID), due to which the efficiency of a Cz-silicon solar cell is considerably reduced after only a few hours of exposure to solar radiation. Depending on the material and production process, the loss in efficiency can be more than one percent absolute.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Konstanz in patenting and marketing its innovation.

One of the biggest challenges in the context of ‘renewable energies` is the even more efficient use of the raw materials available to us. Particularly when it…

Originalartikel lesen

Learning in your sleep – the right way

You can swot up on vocabulary in your sleep – but only if you don’t confuse your brain in the process. Researchers funded by the Swiss National Science Foundation have invited people to their sleep lab for a Dutch language course.

You can’t learn new things in your sleep. Nevertheless, if you’ve been learning vocabulary in a foreign language, it can be highly effective to hear these…

Originalartikel lesen

Gute Reise „uTrak“! Heliumballon von Studenten der EAH Jena soll die Erde umrunden

Ist es möglich, mit einem Heliumballon die Erde zu umrunden? Mit dieser Frage hat sich ein Studententeam aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena beschäftigt. Dabei wollen nicht die Studenten selbst im Ballon fahren, sondern eine eigens dafür entwickelte Elektroniknutzlast hat die Reise zu Beginn dieses Monats angetreten.

Für die Vorbereitung eines erfolgreichen Fluges waren gleich mehrere Aufgaben zu lösen: Damit ein Ballon lange Zeit in der Luft verbringen kann, muss er auf…

Originalartikel lesen

Helmholtz Zentrum München koordiniert zwei europäische Verbünde zu innovativer Wirkstoffforschung

Sie widmen sich der Erforschung neuer Medikamente und wollen den Umgang mit ‚Big Data‘ künftig erleichtern: Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München koordinieren zwei neue europäische Forschungsprojekte. Die beiden Innovativen Trainings Netzwerke* werden im Horizon 2020 Rahmenprogramm der Europäischen Kommission mit insgesamt über 6,3 Millionen Euro gefördert und starten im Januar 2016.

Gerade wurde der Medizin-Nobelpreis 2015 für die Entwicklung neuer Medikamente gegen weitverbreitete Erkrankungen in weniger entwickelten Ländern vergeben….

Originalartikel lesen

Wie der Pazifik auf die Gletscher wirkt

Es ist der stärkste Mechanismus für Klimavariabilität auf der Erde. Das natürliche Phänomen El Niño Southern Oscillation (ENSO) stört das Wetter im Pazifik immer wieder für mehrere Monate – die Auswirkungen breiten sich aber über den gesamten Globus aus. Welche Folgen ENSO auf Gebirgsregionen hat, das untersucht ein internationales Forscherteam unter Leitung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in den kommenden drei Jahren. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt mit rund 230.000 Euro.

Der Mechanismus, der die Wechselwirkung zwischen Atmosphäre und Ozean im Pazifik bestimmt – El Niño Southern Oscillation (ENSO) genannt –, ist der stärkste…

Originalartikel lesen

Film production in 4D with ultrashort electron pulses

Physicists of the Ludwig-Maximilians-Universität Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics shorten electron pulses down to 30 femtoseconds duration. This enables them to gain detailed insight into atomic motions in molecules.

Electrons are odd particles: they have both wave and particle properties. Electron microscopy has been taking advantage of this phenomenon for roughly a…

Originalartikel lesen