IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte gefallen. Dies geht auf die Komponente für den Beschäftigungsausblick zurück, die um 0,3 Punkte nachgab. Die Komponente für die Arbeitslosigkeit blieb hingegen stabil. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) steht nun bei 103,1 Punkten und zeigt damit trotz des leichten Rückgangs einen positiven Ausblick auf das kommende Jahr 2017.

Die Beschäftigungskomponente steht mit 105,2 Punkten noch immer auf einem sehr guten Niveau, zugleich aber auch auf dem niedrigsten Wert seit April 2015.

Originalartikel lesen

1. Deutscher Kongress für Compliance im Gesundheitswesen in Leipzig

Mit Inkrafttreten der neuen Paragraphen zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen in diesem Jahr stehen alle Akteure des Gesundheitswesens vor der Herausforderung, qualitativ hochwertige Versorgung unter Einhaltung der verschärften gesetzlichen Regularien zu leisten.

Beim 1. Deutschen Kongress für Compliance im Gesundheitswesen, der am 20. und 21. Januar 2017 in Leipzig stattfindet, sollen diese neuen gesetzlichen…

Originalartikel lesen

Magnetischer Kohlenstoff mit winzigen Mustern

Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es erstmals gelungen, mikro- und nanostrukturierten magnetischen Kohlenstoff herzustellen. Gemeinsam mit Wissenschaftlern an der Universität Freiburg versahen sie Polymere per Lithographie mit winzig kleinen Strukturen und wandelten sie über Pyrolyse um. So erhielten sie pyrolytischen magnetischen Kohlenstoff (PMC). Dieser ist kostengünstig, lässt sich bei Raumtemperatur nutzen und eignet sich für Mikro und Nanoelektromechanische Systeme (MEMS und NEMS). Im Journal of Applied Physics stellen die Forscher PMC vor. (DOI: 10.1063/1.4972476)

Reiner Kohlenstoff ist normalerweise nicht magnetisch. Daher kon-zentrierte sich die Nanotechnologie beim Einsatz von Kohlenstoff bisher auf dessen Fähigkeit…

Originalartikel lesen

New pharmacon allows testicular tumors to shrink

A new active pharmaceutical ingredient may help against severe forms of testicular cancer, which only respond inadequately to other therapies. In mice, the substance kills degenerated cells and allows testicular tumors to shrink. Researchers at the University of Bonn were able to demonstrate this in a recent study. However, first clinical trials are still pending. The work has now been published in the “Journal of Cellular and Molecular Medicine”.

Testicular cancer is the most common malignant tumor disease in men between 20 and 40 years of age. It can usually be treated well. In some cases, however, the…

Originalartikel lesen