Lösungen Wirtschaftsförderung

Werkzeugkasten für die Wirtschaftsförderung

Hier finden Sie einige Lösungsansätze, die bereits umgesetzt wurden. Die Lösungen können für jeden Standort individuell angepasst werden.

  • Beobachtung Bestandsunternehmen: Definition von z.B. 30 Schlüsselunternehmen und Beobachtung von Veränderungsprozessen, über Pressemeldungen hinaus.
  • Cluster und Kompetenz-Initiativen: Abbildung einer regionalen Wertschöpfungskette aus Unternehmen und Hochschulen sowie weltweites Monitoring der thematischen Schwerpunkte des Clusters. Aufbau von Wissenslösungen für Unternehmensgruppen. Beispielbeschreibung
  • Suchmaschine Industrie und Engineering: Industrie- und industrienahe Dienstleitungen zusammengefasst in einem Wissenssystem, damit der Standort weiß, was er weiß.
  • Suchmaschine Standortmarketing und Lebensqualität: Einzelhandel, Gastronomie, Tourismus … alle Angebote zentral verfügbar machen.
  • Lokaler Bewerberpool: größte europäische Datenbank mit Bewerbern vor Ort und Bewerbern, die an den Standort ziehen würden.
  • Wissens-System Hochschulen und Transfer: Die Forschungslandschaft regionale transparent machen.
  • Nachrichtendienst Forschung & Technologie: Meldungen, angepasst an das regionale Nachfrageprofil bezogen auf Technologiefelder oder Branchen.
  • Datenbank-Analysen: Automatisierung der Erhebung von Unternehmensprofilen, regelmäßige Analyse von Gründung und Übernahmen am Standort, Analyse der Umsatzentwicklung, Aufbau Stammdaten Unternehmensadressen.
  • Automatisierter Pressespiegel: allgemeiner Pressespiegel, Pressespiegel Bürgermeister, …
  • Automatisierte Analysen für das Standort-Image und Standortmarketing: wie oft wird nach dem Standort im Web gesucht, in welchen Zusammenhängen, wie wird er bewertet?
  • Nachrichtendienste für spezielle Zielgruppen: Bürgermeister, Rat, Unternehmensgruppen, Einzelunternehmen
  • Beobachtung von Unternehmenspotentialen für die Ansiedlung: Definition von Quellregionen regional, national und international in Verbindung mit Branchenthemen.
  • Kartendarstellungen: Darstellung von Unternehmenskompetenzen oder Unternehmensgruppen in Karten; z.B. Kompetenzatlas, Bildungsatlas, …
  • Branchenanalysen zum Online- und Social-Media-Marketing: wie schneiden die Webseiten der Unternehmen ab, welche Einzelhändler sind beispielsweise erfolgreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte lösen Sie vor Absenden des Kommentars nachfolgende Rechenaufgabe. So können Einträge von Spam-Robotern vermieden werden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.