Aus dem All auf die Straße: Neues Batterie-Modell macht auch Elektroautos verlässlicher

Im All kreisen nur wenige Kilogramm schwere Nano-Satelliten um die Erde. Dreh- und Angelpunkt dieser Mini-Computer sind deren solarbetriebenen Batterien. Informatiker an der Universität des Saarlandes haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe man ihren Einsatz besser planen kann. Sie können vorhersagen, wie viel die mitfliegende Batterie tatsächlich während des Einsatzes im Weltraum leisten kann, und können den Satelliten entsprechend steuern. Die Effektivität des Satelliten ist dadurch fünfmal höher. Schon jetzt können davon auch Elektroautos auf der Erde profitieren. Die Forscher zeigen ihr Verfahren auf der Computermesse Cebit (Halle 6, Stand E28).

Im All kreisen nur wenige Kilogramm schwere Nano-Satelliten um die Erde. Dreh- und Angelpunkt dieser Mini-Computer sind deren solarbetriebenen Batterien….

Originalartikel lesen